Planetarium Merseburg

Herzlich willkommen im Planetarium Merseburg!

„Chaos and Order – eine mathematische Sinfonie“

Gegenstand dieser Fulldome-Show „Chaos and Order“ (Chaos und Ordnung) am Samstag, 03.11.2018 um 20:00 Uhr sind Visualisierungen, die der Mathematik entstammen oder aus der Anwendung von mathematischen Prinzipien im Computer entstanden sind. Eine technische Gesellschaft ohne Mathematik ist schlicht nicht denkbar. Als Unterrichtsfach ist Mathemtik eher unbeliebt, haftet ihr doch manchmal realitätsferne Abstraktheit an. Mit Musik dagegen kann jeder etwas anfangen. Dabei wird übersehen, dass sich Musik auch in mathematischer Sprache ausdrücken lässt.

Die beiden Künstler Johannes Kraas und Rocco Helmchen haben sich dieser Situation angenommen und in einer fulminanten Fulldome-Show harmonischen Klang und abstrakte Wissenschaft verbunden. Dem Zuschauer erscheinen Naturgesetze als dynamische Bilderwelten in schier unerschöpflicher Formen- und Farbenvielfalt gepaart mit Musik in vollendeter Einheit. Erlebbar wird die der Mathemtik innewohnende Ästhetik in einer Bild- und Klangkomposition, die emotional berührt und berauscht.

Chaos and Order

Konzert mit Other Day: Klangwelten mit Cello, Gesang und sphärischen Melodien

Am Samstag, 10.11.2018 um 20:00 Uhr reisen wir musikalisch an fantastische Orte. Das Neoklassik-Duo „Other Day“ aus Naumburg trägt mit seinen magischen Klängen das Publikum in die unendlichen Weiten. Eine Komposition aus Musik, Sternenhimmel, Weltraummotiven und künstlerischer Virtualität überwindet räumliche Grenzen. Das Konzert ist bereits ausgebucht!

Other Day

Samstag, 24.11.18 um 18:00 Uhr „Faszination Polarlicht“

Revontulet – zu deutsch Fuchsfeuer – so nennen die finnischen Sami das Nordlicht nach dem alten Glauben, dass sich ein Feuerfuchs im Schnee abkühlt und dabei aus seinem Schwanz und seinen Rippen Funken in den Schnee sprühen. Auch heute spielen die Lichter am Himmel eine herausragende Rolle in der nordischen Musik, Literatur und Mythologie.

Der wissenschaftliche Name für das Phänomen ist „Aurora Borealis“. Alexander von Humboldt war einer der ersten der Polarlichter auf seinen Reisen durch Sibirien wissenschaftlich untersuchte. Folgen Sie uns im Planetarium auf einer Reise gen Norden, mit naturgetreuen Polarlichtern, Texten Humboldts, und Musik dieser Landschaft. Referent: Ulf Peschel, Sternwarte und Planetarium Radebeul.

Faszination Polarlicht

Donnerstag, 29.11.18 um 18:00 Uhr Vortrag: „Astronomie im alten China“

Das alte China ist bekannt für viele naturwissenschaftliche und technische Erfindungen, man denke an Papier, Porzellan, Seide, Drucktechnik, Kompass, Bronzeguss, Schießpulver und Medizin. Seit der Han Dynastie (2. Jahrhundert v. Chr.) wurde die Astronomie stark gefördert. Verschiedene eindrucksvolle Instrumente wie z. B. Armillarsphären, verziert mit Drachen, wurden zur Beobachtung des Himmels entwickelt, besonders für die Sternwarte in Peking (1442). Sonnenflecken, Mond, Finsternisse, Novae (Supernova 1054) und Kometen wurden eifrig dokumentiert. Zur Messung der Zeit dienten Sonnenuhren und Wasseruhren, besonders erwähnenswert ist die große Uhr des Su Song (1088 n. Chr.) mit Himmelsglobus.

Im Observatorium Dengfeng (1279) wurde der Jahreslauf der Sonne beobachtet. Die Erstellung und Überwachung des Chinesischen Kalenders war eine höchste kaiserliche Aufgabe – verwendet wurde das Lunisolarjahr mit einer 19-jährigen Schaltregel. Im 17. Jahrhundert wurde der Kalender von Jesuitenastronomen verbessert. Abschließend gibt die Referentin Prof. Dr. Gudrun Wolfschmidt (Universität Hamburg) einen Ausblick auf die moderne Astronomie. Ein Vortrag passend zum Planetarium, welches sich im Inneren eines Gebäudes mit asiatischem Restaurant befindet. Um eine Teilnahme-Anmeldung über KVHS 03461/2590880 wird gebeten (Fotos: Gudrun Wolfschmidt).

Baumfarn, Riesenlibellen

Fulldome-Planetarium in Betrieb

Seit dem 16.09.2016 ist unser Fulldome-Planetarium in Betrieb. Es ergänzt unsere Vorträge und Sternenhimmelvorführungen mit digitaler 360-Grad-Ganzkuppelprojektion.

Fulldome

Heiraten im Planetarium – Wir holen für Sie die Sterne vom Himmel! Wirklich!

Der Kuppelsaal des Planetariums steht ab sofort als Trauzimmer für Eheschließungen zur Verfügung. Wer eine Hochzeit plant und die standesamtliche Trauung im Planetarium durchführen möchte, sollte sich mit uns in Verbindung setzten. Als Ansprechpartner stehen Ihnen Frau Jahn vom Standesamt Merseburg (Tel.: 03461/248910) und die Planetariumsreferentin Mechthild Meinike zur Verfügung.

Sternenpaar

Merseburg hat ein Planetarium?!

Das Planetarium Merseburg wurde am 07.10.1969 eröffnet und gehört seitdem zu den wichtigen Standorten der astronomischen Volks- und Schulbildung. Unabhängig vom oft schlechten Wetter und dem aufgehellten Himmel in einer Industrieregion kann im Kuppelsaal ein naturgetreuer nachtschwarzer Himmel mit einer großen Anzahl von Sternen, der Milchstraße sowie dem Reigen der Planeten präsentiert werden.

Zusätzliche Technik lässt in den live moderierten Veranstaltungen die Schönheiten des Universums in ihrer Vielfalt erstrahlen. Bei einer Reise durch Raum und Zeit erfahren Sie Informatives und Unterhaltsames aus den Weiten des Kosmos. Für die Öffentlichkeit und für den Schulunterricht stehen 50 Plätze zur Verfügung.

Außenansicht Planetarium MerseburgAußenansicht Planetarium Merseburg

Kuppelsaal

Kuppelsaal

Kuppelsaal

Lichteffekte und Polarlicht

[ Sie sind hier: Startseite || Seitenanfang || Datenschutz || Planetarium Merseburg 2008…18 ]