Planetarium Merseburg

Herzlich willkommen im Planetarium Merseburg!

Samstag, 11.08.2018 um 18:00 Uhr „Mission ins Unbekannte – Kometen“

Nach einem Blick zum aktuellen Sternenhimmel halten wir Ausschau nach Kometen. Die kosmischen Vagabunden sind kleine, nur wenige Kilometer große Himmelskörper, in denen sich die Stoffe aus der Anfangszeit unseres Sonnensystems erhalten haben. Bei ihrem Flug in Sonnennähe können sie buchstäblich auftauen und einen schönen Schweif bilden. Wenn die Erde die Bahn eines Kometen kreuzt, können seine Aufösungsprodukte unter günstigen Umständen in die Erdatmophäre eintreten und dann als Sternschnuppen gesehen werden.

Im August kreuzt die Erde die Flugbahn des Kometen 109P/Swift-Tuttle. Durch die Raumfahrt gelangen in den letzten Jahren mehrere Flüge zu Kometen. Bei der Rosetta-Mission zum Kometen Tschuri wurden nicht nur sensationelle Aufnahmen von der Oberfläche gemacht und interessante Messungen durchgeführt. Durch die erstmalige Landung auf einem Kometen konnten wichtige und einmalige Erkenntnisse gewonnen werden. Die Besucher verlassen die Erde, fliegen durch das All und landen Sie auf dem Kometen Tschuri in einer eindrucksvollen 360-Grad-Videoprojektion.

Komet Tschuri und Perseiden 2018

(Foto: Komet Tschuri ESA/Rosetta/NAVCAM, Perseiden Grafik HemelWaarnemen)

und anschließend:

Samstag, 11.08.2018 um 21:00 Uhr im Sonnenobservatorium Goseck öffentliche Beobachtung der August-Sternschnuppen

In einer Kooperation der Merseburger Sternfreunde mit dem Verein vom Gosecker Sonnenobservatorium wird an diesem Abend eine öffentliche Sternschnuppen-Beobachtung stattfinden. Dabei sollen bei einem gemeinsamen ruhigen Beisammensein zum Genießen die „Tränen des Lautentius“ beobachtet werden. Die Auflösungsprodukte des Kometen 109P/Swift-Tuttle, die als Sternschnuppen Mitte August vermehrt auftreten, werden auch „Perseiden“ genannt, weil sie scheinbar aus dem Sternbild Perseus zu strömen scheinen. Sternschnuppen lassen sich am besten mit dem bloßem Augen beobachten.

Außerdem auf dem Beobachtungsprogramm stehen die vier mit bloßem Auge sichtbaren Planeten Venus, Jupiter, Saturn und Mars sowie die Objekte des Sommerhimmels (Doppelsterne z. B. Albireo, Kugelsternhaufen z. B. Messier 13 oder zu später Stunde Galaxien z. B. die Andromedagalaxie Messier 31 oder auch der Ringnebel im Sternbild Leier). Für diese Beobachtungen stehen Teleskope zur Verfügung. Der Mond ist in der Neumondzeit allerdings nicht sichtbar. Das ist günstig, da sein Licht die Sternschnuppen zum Teil überstrahlen würde.

Es empiehlt sich, Sitzgelegenheiten oder Decken mitzubringen. Am besten beobachten lassen sich die Sternschnuppen im Liegen. Verpflegung ist selbst mitzubringen.

Ein Hinweis der besonderen Art: Alkohol beeinträchtigt das Sehvermögen. Schon kleine Mengen alkoholischer Getränke stören die Wahrnehmung der schwach leuchtenden kosmischen Objekte. Außerdem wird man schneller müde und man verschläft ggf. die Sternschnuppen, da man ja im Liegen beobachten sollte. Grillen ist im Sonnenobservatorium in Anbetracht der heißen und trockenen Witterung verboten.

Fulldome-Planetarium in Betrieb

Seit dem 16.09.2016 ist unser Fulldome-Planetarium in Betrieb. Es ergänzt unsere Vorträge und Sternenhimmelvorführungen mit digitaler 360-Grad-Ganzkuppelprojektion.

Fulldome

Heiraten im Planetarium – Wir holen für Sie die Sterne vom Himmel! Wirklich!

Der Kuppelsaal des Planetariums steht ab sofort als Trauzimmer für Eheschließungen zur Verfügung. Wer eine Hochzeit plant und die standesamtliche Trauung im Planetarium durchführen möchte, sollte sich mit uns in Verbindung setzten. Als Ansprechpartner stehen Ihnen Frau Jahn vom Standesamt Merseburg (Tel.: 03461/248910) und die Planetariumsreferentin Mechthild Meinike zur Verfügung.

Sternenpaar

Merseburg hat ein Planetarium?!

Das Planetarium Merseburg wurde am 07.10.1969 eröffnet und gehört seitdem zu den wichtigen Standorten der astronomischen Volks- und Schulbildung. Unabhängig vom oft schlechten Wetter und dem aufgehellten Himmel in einer Industrieregion kann im Kuppelsaal ein naturgetreuer nachtschwarzer Himmel mit einer großen Anzahl von Sternen, der Milchstraße sowie dem Reigen der Planeten präsentiert werden.

Zusätzliche Technik lässt in den live moderierten Veranstaltungen die Schönheiten des Universums in ihrer Vielfalt erstrahlen. Bei einer Reise durch Raum und Zeit erfahren Sie Informatives und Unterhaltsames aus den Weiten des Kosmos. Für die Öffentlichkeit und für den Schulunterricht stehen 50 Plätze zur Verfügung.

Außenansicht Planetarium MerseburgAußenansicht Planetarium Merseburg

Kuppelsaal

Kuppelsaal

Kuppelsaal

Lichteffekte und Polarlicht

[ Sie sind hier: Startseite || Seitenanfang || Datenschutz || Planetarium Merseburg 2008…18 ]