Planetarium Merseburg

Herzlich willkommen im Planetarium Merseburg!

Astronomietag: Samstag, 30.03.2019 ab 18:00 Uhr

Unter dem Motto „Möge die Nacht mit uns sein“ lädt der Sternfreundeverein zum diesjährigen Astronomietag ein. Zur natürlichen Dunkelheit werden nicht nur Himmelsbeobachtungen am Gotthardteich sondern auch zwei spezielle Vorträge angeboten.

Um 18:00 Uhr geht es um die „Lichtverschmutzung und ihre Folgen“ und um 19:00 Uhr kann der Frühlingshimmel ohne Lichtverschmutzung in Augenschein genommen werden. Um 20:00 Uhr können sich Interessierte über aktuelle Geschehnisse bei der Erforschung des Planeten Mars informieren.

Astronomietag 2019

Am Donnerstag, 04.04.2019 um 18:00 Uhr „Die Harmonie des Universums“

Wir begrüßen demnächst einen besonderen Gast. Der Referent des Vortrages ist Prof. Dr. Dieter B. Herrmann. Er ist vielen an Astronomie Interessierten als ehemaliger Direktor der Archenhold-Sternwarte und des Zeiss-Großplanetariums sowie als langjähriger Moderator der populärwissenschaftlichen Fernsehsendung „AHA“ des DDR-Fernsehens bekannt. Der Wohlklang einer musikalischen Harmonie beruht auf einfachen Zahlenverhältnissen der Längen schwingender Saiten. Steckt hinter dieser Harmonie zugleich auch der Bauplan des Universums?

Seit der Antike sind viele Gelehrte davon überzeugt und haben den Harmoniegedanken immer wieder als Leitidee bei ihren Forschungen benutzt. Das gesamte antike astronomische Weltsystem beruht darauf, aber auch Kepler hat seine berühmten Gesetze nur entdecken können, weil er zutiefst von der harmonischen Konstruktion des Universums überzeugt war. In der modernen Physik hat der Symmetriegedanke den alten Harmoniebegriff weitgehend abgelöst. Doch verbirgt sich dahinter tatsächlich die Struktur der Welt oder handelt es sich lediglich um „nützliche Hirngespinste“ zu ihrer Beschreibung? Der Vortragende berichtet anhand von spannenden Beispielen, die von der Antike bis in die Zukunft reichen, über die Rolle von Leitideen in der Forschung. Es wird eine Anmeldung über KVHS 03461/2590880 empfohlen.

Prof. Dr. Dieter B. Herrmann

Premiere: „Dimensions – Es war einmal die Wirklichkeit“

Wir stellen am Samstag, 06.04.2019 um 18:00 Uhr unser neues Fulldome-Programm vor. In einer neuen Show verbinden der Medienkünstler Rocco Helmchen und der Komponist und Sounddesigner Johannes Kraas Fragen nach der Realität mit künstlerischen und wissenschaftlichen Aspekten. Ergänzt wird die Show durch thematisch in Beziehung gesetzte 360-Grad-Videoaufnahmen von Forschungseinrichtungen.

In „Dimensions“ wird die Frage nach der Wirklichkeit aus ganz verschiedenen Blickwinkeln betrachet und über einfühlsame Musik und Klänge auf einer emotionalen Ebene spürbar und erlebbar gemacht. Dabei ist der Titel der Show Programm. Auf spannende und faszinierende Weise eröffnen sich neue Räume und die Fragen nach der Wirklichkeit werden einzigartig, vielgestaltig und spektakulär beantwortet.

Fulldome-Show Dimensions

Vortrag: „Leuchtende Nachtwolken – Geheimnisvolle Eiswolken an der Grenze zum Weltraum“

Am Mittwoch, 10.04.2019 um 18:00 begrüßen wir Frau Dr. Natalie Kaifler vom DLR, Institut für Physik der Atmosphäre. Leuchtende Nachtwolken (NLC) sind seltene, silbrig-weiß leuchtende Eiswolken, die im Sommer in mittleren Breiten sichtbar sind, nachdem die Sonne untergegangen ist. Sie befinden sich sehr hoch in der Erdatmosphäre, nämlich in 83 km Höhe, nahe der Grenze zum Weltraum. Ihr rätselhaftes Auftreten und die in ihnen sichtbaren kleinen Strukturen machen sie zu einem lohnenden Beobachtungsobjekt für Amateure wie Wissenschaftler gleichermaßen.

Der Vortrag führt durch die Geschichte, von ihrer Entdeckung im Jahre 1885 bis zu ihrer systematischen Beobachtung in der Satelliten-Ära, und berührt aktuelle Fragen: Wie oft kann man die Wolken sehen? Wie verändern sie sich? Was können wir von ihnen über unsere Erdatmosphäre und die Bewegung der Luft lernen? Es werden Ergebnisse einer einzigartigen Beobachtungskampagne von einem großen Stratosphärenballon vorgestellt, bei der die Wolken in nie dagewesener Genauigkeit vermessen wurden. Anmeldung über KVHS 03461/2590880 (Foto: M. Meinike, NLC am 10.07.2015

Leuchtende Nachtwolken

Merseburger Museumsnacht: Samstag, 13.04.2019

Ab 17:00 Uhr finden am Gotthardteich Architektur- und Himmelsbeobachtungen statt. Diese Beobachtungen können nur bei gutem Wetter und hinreichend großen Wolkenlücken erfolgen. Im Kuppelsaal finden immer zur halben Stunden Vorführungen zum Frühlingssternenhimmel mit dem optisch-mechanischen Sternenprojektor statt (Beginn 17:30, 18:30, 19:30, 20:30, 21:30 Uhr).

Zu jeder vollen Stunde sind Show-Kurzprogramme in 360-Grad-Videoprojektion zu sehen. Das neue spektakuläre Fulldome-Programm „Dimensions – es war einmal die Wirklichkeit“ ist ab 22:00 Uhr zu erleben. Im Planetarium können zur Museumsnacht Bändchen erworben werden, die zum Eintritt bei den beteiligten Merseburger Kulturschätzen berechtigen.

Museumsnacht 2019

Fulldome-Planetarium in Betrieb

Seit dem 16.09.2016 ist unser Fulldome-Planetarium in Betrieb. Es ergänzt unsere Vorträge und Sternenhimmelvorführungen mit digitaler 360-Grad-Ganzkuppelprojektion.

Fulldome

Heiraten im Planetarium – Wir holen für Sie die Sterne vom Himmel! Wirklich!

Der Kuppelsaal des Planetariums steht ab sofort als Trauzimmer für Eheschließungen zur Verfügung. Wer eine Hochzeit plant und die standesamtliche Trauung im Planetarium durchführen möchte, sollte sich mit uns in Verbindung setzten. Als Ansprechpartner stehen Ihnen Frau Jahn vom Standesamt Merseburg (Tel.: 03461/248910) und die Planetariumsreferentin Mechthild Meinike zur Verfügung.

Sternenpaar

Merseburg hat ein Planetarium?!

Das Planetarium Merseburg wurde am 07.10.1969 eröffnet und gehört seitdem zu den wichtigen Standorten der astronomischen Volks- und Schulbildung. Unabhängig vom oft schlechten Wetter und dem aufgehellten Himmel in einer Industrieregion kann im Kuppelsaal ein naturgetreuer nachtschwarzer Himmel mit einer großen Anzahl von Sternen, der Milchstraße sowie dem Reigen der Planeten präsentiert werden.

Zusätzliche Technik lässt in den live moderierten Veranstaltungen die Schönheiten des Universums in ihrer Vielfalt erstrahlen. Bei einer Reise durch Raum und Zeit erfahren Sie Informatives und Unterhaltsames aus den Weiten des Kosmos. Für die Öffentlichkeit und für den Schulunterricht stehen 50 Plätze zur Verfügung.

Außenansicht Planetarium MerseburgAußenansicht Planetarium Merseburg

Kuppelsaal

Kuppelsaal

Kuppelsaal

Lichteffekte und Polarlicht