Planetarium Merseburg

Herzlich willkommen im Planetarium Merseburg!

Rückblick Türsanierung

Bereits Ende Februar/Anfang März konnten mit Hilfe einer Spende der Stadtwerke Merseburg im Planetarium spezielle Malerarbeiten als eine besondere und nicht alltägliche Maßnahme durchgeführt werden. Das Gebäude wurde 1969 als touristische Attraktion am Gotthardteich errichtet. Die Kosmos-Milch-Eisbar mit Planetarium war damals ein absolutes Unikat. Als eine der Besonderheiten wurde der Eingang zum Planetarium damals mit einer künstlerisch gestalteten zweiteiligen Tür versehen, die den Tierkreis mit seinen Symbolen vor einem fiktiven Sonnenhintergrund zeigt. Die Acrylmalerei wurde damals durch die Künstlerin und Grafikerin, die spätere Burg-Professorin Hannelore Heise entworfen und auch ausgeführt. Seit 1969 besuchten das Gebäude Gäste und Schüler zu zehntausenden. Die Zeit ließ die Firnisschichten des Gemäldes nachdunkeln, Verunreinigungen und auch Schäden entstehen.

Restaurierung Tür

Der Sternfreundeverein vom Planetarium reichte bei den Stadtwerken Merseburg einen Spendenantrag ein. Dieser wurde in Höhe von 2200 € bewilligt und ermöglichte nun die flächenhafte Reinigung und Reparatur der Oberfläche der markanten Tür. An vier Tagen (27.02.-02.03.2017) sicherten Hannelore Heise und Elke Müller aus Halle sich lösende Farbpartikel und beseitigten den Schmutz von Jahrzehnten. Zur Überraschung kam nun auch die ursprüngliche Signatur der Künstlerin Hannelore Heise und das strahlende Sonnengelb wieder ans Licht. Zum Schluss der filigranen Arbeiten wurde das Gemälde mit einer Wachsschicht versiegelt und so für die kommenden Jahre gesichert.

Restaurierung Tür

Sommersonnenwende im Sonneobservatorium Goseck

Die Mitglieder des Vereins „Sternfreunde Planetarium Merseburg e.V.“ führen zur Sommersonnenwende am Mittwoch, 21.06.2017 ab ca. 20:00 im Sonnenobservatorium Goseck Himmelsbeobachten mit Teleskopen durch. Auf dem Beobachtungsprogramm stehen die Sonne, die Planeten Saturn und Jupiter sowie Doppelsterne und Sternhaufen.

Sommersonnenwende

Vortrag zum Global Asteroid Day

Am Freitag, 30.06.2017 um 18:00 Uhr wird ein Vortrag im Rahmen des Global Asteroid Day angeboten.

Sind Asteroiden eine Gefahr für die Erde? Sind Asteroiden möglicherweise für die Entstehung des Lebens auf der Erde verantwortlich? Ist Bergbau auf Asteroiden realistisch? In den letzten Jahren ist der Erforschung dieser Himmelskörper ein gutes Stück vorangekommen um die gestellten Fragen teilweise beantworten zu können. Längst haben sich nicht nur die typischen Raumfahrtnationen auf den Weg zu den Asteroiden aufgemacht. Die private Wirtschaft entwickelt sich mit visionären Ideen zur treibenden Kraft. Kein Weg scheint zu weit, nichts scheint unmöglich. Kommen die Rohstoffe der Erde zukünftig aus dem All? (Bild: NASA/JPL)

Asteroid Psyche

Fulldome-Planetarium in Betrieb

Seit dem 16.09.2016 ist unser Fulldome-Planetarium in Betrieb. Es ergänzt unsere Vorträge und Sternenhimmelvorführungen mit digitaler 360-Grad-Ganzkuppelprojektion. Da wir zwischenzeitlich über 40 verschiedene Themen im Angebot haben, ist es nicht sofort und immer möglich, diese neue Technik in allen Veranstaltungen mit einzubeziehen. Unsere in den letzten acht Jahren erarbeiteten Inhalte müssen erst für diese neue Technik angepasst werden. Bei der Programmvielfalt wird das einige Zeit in Anspruch nehmen, da wir diese Arbeit in unserer Freitzeit erledigen. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Fulldome

Heiraten im Planetarium – Wir holen für Sie die Sterne vom Himmel! Wirklich!

Der Kuppelsaal des Planetariums steht ab sofort als Trauzimmer für Eheschließungen zur Verfügung. Wer eine Hochzeit plant und die standesamtliche Trauung im Planetarium durchführen möchte, sollte sich mit uns in Verbindung setzten. Als Ansprechpartner stehen Ihnen Frau Jahn vom Standesamt Merseburg (Tel.: 03461/248910) und die Planetariumsreferentin Mechthild Meinike zur Verfügung.

Sternenpaar

Merseburg hat ein Planetarium?!

Das Planetarium Merseburg wurde am 07.10.1969 eröffnet und gehört seitdem zu den wichtigen Standorten der astronomischen Volks- und Schulbildung. Unabhängig vom oft schlechten Wetter und dem aufgehellten Himmel in einer Industrieregion kann im Kuppelsaal ein naturgetreuer nachtschwarzer Himmel mit einer großen Anzahl von Sternen, der Milchstraße sowie dem Reigen der Planeten präsentiert werden.

Zusätzliche Technik lässt in den live moderierten Veranstaltungen die Schönheiten des Universums in ihrer Vielfalt erstrahlen. Bei einer Reise durch Raum und Zeit erfahren Sie Informatives und Unterhaltsames aus den Weiten des Kosmos. Für die Öffentlichkeit und für den Schulunterricht stehen 50 Plätze zur Verfügung.

Außenansicht Planetarium MerseburgAußenansicht Planetarium Merseburg

Kuppelsaal

Lichteffekte und Polarlicht

[ Sie sind hier: Startseite || Zum Seitenanfang || Planetarium Merseburg 2008...17 ]